Dornauer wanderten nach Oberwart und wieder zurück

Dornauer wanderten nach Oberwart und wieder zurück

„Das Wandern ist des Müllers Lust“ und der Dornauer ebenso. Am Dienstag, dem 9. November marschierte eine Delegation vom Wohnheim Verein Kastell Dornau aus Neumarkt im Tauchental mit ihren Betreuern und den Special-Olympics-Trainern Ernst Lueger und Sebastian Koller nach Oberwart. Die Athleten Bernd Pratscher, Horst Stadlmann und Johann Wittmann gingen den Weg sogar retour und kamen erschöpft, aber glücklich nach 26,4 Kilometern wieder ins Wohnheim zurück.

Für die Special-Olympics-Athletinnen und -Athleten ist das derzeitige Sportprogramm durch das anhaltende Corona-Virus nach wie vor eingeschränkt, sodass Sportveranstaltungen nicht stattfinden und Trainings nicht wie in gewohnter Art und Weise ablaufen. Eine Möglichkeit, um sich auch in dieser Zeit fit zu halten ist Wandern. Regelmäßig trainieren die Dornauer rund ums Wohnhausgelände. Eine bei den Sportlerinnen und Sportlern beliebte Strecke ist die sogenannte „Fischteichrunde“, die vom Wohnheim über Miedlingsdorf und wieder zurück führt.

Die Wanderung nach Oberwart war für alle Teilnehmenden ein besonderes Erlebnis, vor allem deshalb, weil es nicht alltäglich ist, solche Distanzen zu Fuß zurückzulegen und weil Ausflüge im Moment leider rar sind. Trotz Muskelkater und schweren Beinen war die Laune auch am Tag danach bestens.
In den nächsten Wochen soll wieder eine längere Wanderung stattfinden. Die Planungen dafür sind bereits voll im Gange.

2020-11-19T10:55:51+01:00November 11th, 2020|