Ein Reitturnier als Video-Challenge

Ein Reitturnier als Video-Challenge

Ein Special-Olympics-Reitturnier einmal anders, das war die österreichweit ausgeschriebene Video-Challenge, an der sich auch der Verein Pondera – Therapeutisches Reiten und Voltigieren erfolgreich beteiligt hat. Die Reiterinnen und Reiter absolvierten ihre Aufgaben im heimatlichen Reitstall und wurden gefilmt. Die digitalen Videos wurden gesammelt und vom Turnierrichter begutachtet und bewertet.

Im Sommer war noch vereinzelt die Teilnahme an Reitturnieren möglich, dann jedoch kam die zweite Welle der Corona-Pandemie. Schwierige Zeiten erfordern kreative Ideen, vieles funktioniert aktuell über digitale Medien – warum nicht auch ein Reitturnier? So kam das Online-Reitturnier des Vereines Hippo-Sport in Wien zustande. Frau Susanne Müller setzte es mit viel Ehrgeiz und Energie gemeinsam mit ihrem Team in die Tat um. Der Verein Pondera hat sich gerne daran beteiligt. Die Turnierteilnehmer hatten bis 15. Oktober 2020 Zeit, die verschiedenen Bewerbs-Aufgaben zu reiten. Dabei wurden sie gefilmt. Die Videos wurden anschließend in digitaler Form an den Verein Hippo-Sport gesendet und dort von einem Turnierrichter beurteilt und gewertet. Das war sicherlich keine einfache und eine zeitintensive Aufgabe.

Dressurreiten und Working Trail

Am 4. Oktober 2020 – also noch vor dem zweiten Lockdown – trafen sich unsere Reiterinnen und Reiter im gräflichen Reitstall St. Martin im Innkreis. Gestartet wurde auf dem Leihpferd Larissa von Jessy Zweimüller in den Bewerben Working Trail, einem Reitbewerb mit Geschicklichkeitsübungen sowie in der Dressur in verschiedenen Wertungsklassen und nach den Regeln von Special Olympics. Unsere Reiterinnen und Reiter wurden bei ihren Aufgaben von unserer Reittherapeutin Ute Zeilinger angeleitet.

Cross Country – Geländeritt

Am darauf folgenden Freitag, 9. Oktober 2020, folgte ein Geländeritt in einem Waldstück in Gurten. Hier galt es auf dem Rücken von Ute Zeilingers Pferd Coro natürliche Hindernisse zu überqueren, sich unter herabhängende Äste durchzubewegen und in flottem Tempo den Forstweg entlang zu traben bzw. zu galoppieren. Eine ungewohnte, aber richtig coole Challenge für unsere Reiterinnen und Reiter.

Zwischenzeitlich wurden die Ergebnisse veröffentlicht. Zu unserer großen Freude erzielten unsere Athletinnen und Athleten gute bis sehr gute Wertungen. Martina Hörandner und Lea Gschwandtner aus Aurolzmünster sowie Jonas Wiredu aus Linz eroberten je zwei Silber- und eine Bronzemedaille. Stephan Maier aus Lambrechten darf sich gar über zwei Gold- und eine Silbermedaille freuen, Matthias Scherz aus Bad Goisern über eine Bronzemedaille.

„Leider können wir keine Siegerehrung duchführen. Trotzdem waren die beiden Bewerbstage für unseren Verein ein großartiges Highlight in dieser schwierigen Zeit“, ist Obfrau Monika Simader-Hörandner mit der Video-Challenge sehr zufrieden.

Auf dem Bild: Obfrau Monika Simader, Martina Hörandner, Jonas Wiredu auf Coro, Stephan Maier, Lea Gschwandtner, Reittherapeutin Ute Zeilinger

2020-12-15T09:52:13+01:00Dezember 15th, 2020|